Der Name Niehoff & De Jong steht für einen Zusammenschluß von Sachverständigen auf dem Gebiet von Schrift- und Urkundenuntersuchung. Die forensische Schriftuntersuchung beschäftigt sich mit schriftlichen Erzeugnissen aller Art zur Ermittlung ihrer Echtheit, sowie zur Identifizierung des Schrifturhebers bzw. der Herstellungstechnik im Dienste der Rechtsprechung. Sie beschäftigt sich jedoch nicht mit Graphologie, d.h. einem möglichen Zusammenhang zwischen Handschrift und Charakter.


Die forensische Schriftuntersuchung umfaßt folgende Fachgebiete:
-
Handschriftenuntersuchung
-
Untersuchung technisch gefertigter Schriften
- Spezielle Materialuntersuchung


Wir sind in Ermittlungs-, Straf-, und Zivilverfahren tätig. Die Auftraggeber sind die Gerichte, die Staatsanwaltschaft und die Polizei, aber auch Rechtsanwälte und ihre Mandanten gehören zu unseren Auftraggebern. Die Sachverständigen sind von der
Industrie- und Handelskammer öffentlich bestellt und vereidigt und Mitglieder der Gesellschaft für Forensische Schriftuntersuchung (GFS) e.V.


Niehoff & De Jong bietet die Möglichkeit einer integralen Untersuchung von Schrift und Schriftträgern anhand einer vielfältigen Kombination von Methoden und Techniken. In Zusammenarbeit mit externen Kollegen/-innen mit Kenntnissen auf Spezialgebieten lösen wir auch komplexe Problemstellungen, die außerhalb der eigentlichen Schriftvergleichung liegen. Die technische Ausstattung des Labors entspricht den internationalen Standards.


Unsere Dienstleistung umfaßt u.a. die folgenden Aktivitäten:
- Echtheits- und Urheberschaftssprüfung von Text- und Unterschriften
- physikalisch-technische Untersuchung von Urkunden
- Schreibmitteldifferenzierung
- Altersbestimmung (durch Schriftvergleichung)
- Sichtbarmachung und Entzifferung von Schriften
- Beratung




Die Sachverständigen
Mechthild Niehoff, Hochschulstudium an der Universität Münster (Biologie und Germanistik), Ausbildung zur Schriftsachverständigen an der Universität Mannheim, seit 1989 als freiberufliche Sachverständige für Gerichte und Staatsanwaltschaften in Hamburg und Umgebung tätig. Von der Handelskammer Hamburg öffentlich bestellt und vereidigt sowie Mitglied der Gesellschaft für forensische Schriftuntersuchung (GFS) e.V.




Wim de Jong, Hochschulstudium in den Niederlanden, Ausbildung zum Schriftsachverständigen an der Universität Mannheim, bis 2000 als Sachverständiger für die Niederländischen Behörden tätig, zuletzt beim kriminaltechnischen Labor des Justizministeriums. Seit 2000 als freiberuflicher Sachverständiger für Gerichte und Staatsanwaltschaften in Deutschland und den Niederlanden tätig. Von der Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen öffentlich bestellt und vereidigt sowie Mitglied der Gesellschaft für forensische Schriftuntersuchung (GFS) e.V.


Kontakt

Niederlassungen von Niehoff & de Jong befinden sich in Hamburg, Rheine (Nordrhein-Westfalen) und in Groningen (Niederlande). Die Hauptniederlassung mit Labor befindet sich in Hamburg und ist mit der U-Bahnlinie 2 erreichbar (Gänsemarkt). Autofahrer folgen am besten der ausgeschilderten Route Zentrum (Parkhaus Hanseviertel).

Poststraße 36 (Klopstockhaus)
20354 Hamburg
Tel. +49 (0)40 35711215
Fax +49 (0)40 35711222

Timmermanufer 114
48429 Rheine
Tel. +49 (0)5971 991557
Fax +49 (0)5971 991558

                                                                        info@schriftuntersuchung.de                          Impressum